РУС  EN  DE


Schmelzbereich


       Metallschmelzung erfolgt in Induktionsöfen ITPE-0,4 des Fachunternehmens “Termolit” (Ukraine), Baujahr 2012. Diese Öfen ermöglichen, die Verunreinigungen bei nichtmetallischen Einschlüssen in geschmolzenem Metall wesentlich zu senken, sie garantieren ideale Bedingungen für Endbehandlung nach chemischer Zusammensetzung. Bei jedem Schmelzvorgang wird die Temperaturmessung mit Registrierung im „System REGMIK“ vorgenommen. Der Hauptanteil der Einkäufe von hochpreisigen Werkstoffen (Ni; FeCr; FeMo) wird über Direktverträge von der Börse für Ferrolegierungen durch unsere Partner in Rotterdam (Niederlande) mit Pflichtverfahren der unabhängigen Qualitätszertifizierung von Ferrowerkstoffen durchgeführt. .